Projektpartner

ICKE 2.0 ist ein Verbundforschungsprojekt aus fünf Projektpartnern:

  • Entwicklungspartner
    • CosmoCode GmbH
  • Forschungspartner
    • Fraunhofer ISST
    • Fraunhofer IFF (Verbundkoordinator)
  • Pilotanwender
    • Kristronics GmbH
    • Sumida Components GmbH
  • Assoziierter Partner
    • Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Entwicklungspartner

CosmoCode GmbH

CosmoCode ist ein inhabergeführtes Systemhaus aus Berlin mit 15 Softwareentwicklern und Programmierern. CosmoCode versteht sich als Softwaredienstleister für das Internet – im Schwerpunkt Web 2.0- und Content-Management-Technologien. Die CosmoCode GmbH entwickelt effiziente und innovative Internetlösungen und kann auf mehr als 10 Jahre Projekterfahrung verweisen. Als kompetenter Technikpartner steht CosmoCode für die Erschaffung überzeugender Kommunikationsplattformen (u.a. auf Basis von Wikis, Blogs, Foren, Ajax).

CosmoCode betreibt kontinuierlich Forschung und Entwicklung. Beispiele dieser Aktivitäten sind WikiMatrix (die offene Informationsplattform für Wiki-Lösungen), ConTagged, die quelloffene LDAP-basierte Kontaktverwaltung und natürlich auch DokuWiki. DokuWiki ist eines der weltweit führenden Wikis und wird von einer lebendigen Open Source Gemeinde weiter entwickelt.

CosmoCode GmbH
Prenzlauer Allee 36, 10405 Berlin
Telefon: +49 30 2809 6200, Telefax: +49 30 2809 7093
Email: info@cosmocode.de
Web: www.cosmocode.de

Forschungspartner

Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST

Das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST mit Sitz in Berlin und Dortmund wurde 1992 gegründet und verstärkt seither die Informatikforschung innerhalb des „Informations- und Kommunikationstechnologie-Verbundes“ der Fraunhofer-Gesellschaft. Die Arbeiten der rund 100 wissenschaftlichen Mitarbeiter fokussieren sich auf die beiden Leitthemen „Informationslogistik“ und „Continuous Software Engineering“. »Kommunikation und Wissensmanagement« stellt unter dem Leitthema »Informationslogistik« eine der Kernkompetenzen des Fraunhofer ISST dar.

So hat das Fraunhofer ISST als technische Instrumente beispielsweise eine integrierte Wissens- und Kooperationsplattform »WiKo« zur Unterstützung der kooperativen Wissensarbeit im Dienstleistungsbereich konzipiert, entwickelt sowie in mehreren Unternehmen erfolgreich erprobt und eingeführt. Weitere im Rahmen von Forschungs- und Beratungsprojekten entwickelte und erfolgreich eingesetzte Web 2.0-basierte Systeme sind das Prozess- und kontext-orientierte Wiki »Pro-Wiki« sowie das Semantische Web 2.0-orientierte Architektur-Tool »SemAT«.

Fraunhofer ISST
Steinplatz 2, 10623 Berlin
Ansprechpartner: Dipl.-Inform. Daniel Faust
Tel.: 49 (30) 2 43 06-474
EMail: daniel.faust@isst.fraunhofer.de
Web: http://www.isst.fraunhofer.de

Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

Das Fraunhofer IFF betreibt seit Mitte der 90er Jahre angewandte Forschung im Innovations- und Wissensmanagement und begleitet mittelständische Unternehmen bei der Einführung und Umsetzung entsprechender Lösungen. Im Vordergrund stehen hierbei die Organisationsentwicklung und das Prozessmanagement – jeweils unter Einbezug der Mitarbeiter als die eigentlichen Know-how-Träger, deren Wissen und Können es produktiv und innovativ zu nutzen gilt.

So war das Fraunhofer IFF bspw. im Rahmen der »FIT für den Wissenswettbewerb«-Initiative des BMWi Konsortialführer des Verbundprojekts »ProWis – Prozessorientiertes und ‑integriertes Wissensmanagement in KMU«. Innerhalb von ProWis wurden 15 KMU - u.a. die drei ICKE-Pilotanwender - bei der Einführung von unterschiedlichen Wissensmanagement-Methoden begleitet.

Stefan Voigt Fraunhofer IFF
Sandtorstr. 22, 39106 Magdeburg
Ansprechpartner: Stefan Voigt
Tel: +49 (0) 391 /40 90-713
EMail: stefan.voigt@iff.fraunhofer.de
Web: http://www.iff.fraunhofer.de

Pilotanwender

Kristronics GmbH

Die Kristronics GmbH mit Sitz in Harrislee beschäftigt derzeit ca. 130 Mitarbeiter. Sie bietet Entwicklungs-, Produktions- und Logistikdienstleistungen in den Segmenten Automotive-, Industrie- und Aerospaceelektronik und ist im Automotive Segment als Tier-2 und Tier-3 in der Supply-Chain für OEM als Baugruppenlieferant verantwortlich.

Marktführende Innovation und hundertprozentige Qualität bilden seit jeher die Basis für den Unternehmenserfolg. In diesem Zusammenhang bietet Kristronics einen umfassenden „One-Stop-Service“ von der Produktidee bis zur Realisierung an, der durch ein hohes Maß an Qualitätsstandard sowie Kundennähe charakterisiert werden kann.

Kristronics GmbH
Gewerbegrund 5-9, 24955 Harrislee
Ansprechpartner: Stefan Großmann

Sumida Components GmbH

Die Sumida Components GmbH ist ein traditionsreicher Hersteller passiver elektronischer Komponenten mit Sitz in Neumarkt / OPf. Sie entwickelte sich aus der im Dezember 1999 entstandenen STELCO GmbH, diese ging wiederum aus der bereits im Jahre 1922 gegründeten Stettner GmbH hervor. Seit dem 01.01.2005 gehört die Firma zum japanischen SUMIDA Konzern.

Das Unternehmen entwickelt und produziert mit ca. 105 Mitarbeitern Bauelemente auf Basis keramischer Werkstoffe, wie z. B. Induktivitäten, Kondensatoren sowie Bauteile aus Piezowerkstoffen für Kunden aus dem Automobilsektor, dem Telekommunikationsbereich und der Medizintechnik sowie zahlreiche andere Hersteller modernster Elektronik und Elektrotechnik weltweit. Sumida Components GmbH kooperiert mit Produktionspartnern aus Osteuropa sowie China.

Sumida Components GmbH
Kerschensteinerstraße 21, 92318 Neumarkt/Oberpfalz
Ansprechpartner: Christian Lage

Assoziierter Partner

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Herr Prof. Dr. Frank Fuchs-Kittowski ist Professor für Informatik an der HTW Berlin. Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) bietet 60 Studiengänge in den Bereichen Technik, Informatik, Wirtschaft, Kultur und Gestaltung für ca. 10.000 Studierende.

Der Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit bildet dabei das Kommunikations- und Wissensmanagement sowie die Anwendung und Integration von Web-basierten Wissens- und Kooperationssystemen (Web 2.0, Social Software) in Unternehmen (Enterprise 2.0). Methoden und Vorgehen sowie technische und organisatorische Instrumente des Kommunikations- und Wissensmanagements wurden über Jahre in verschiedenen Forschungs- und Beratungsprojekten erforscht, angewendet und in die Praxis transferiert.

Prof. Dr.-Ing. Frank Fuchs-Kittowski HTW Berlin
Wilhelminenhofstr. 75a, 12459 Berlin
Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. Frank Fuchs-Kittowski
Tel.: 49 (30) 5019-3372
Fax.: 49 (30) 5019-48-3372
Web: http://www.htw-berlin.de

projektpartner.txt · Zuletzt geändert: 2010/03/30 11:54 von Frank Fuchs-Kittowski
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0